Krankenkasse

Was übernimmt Deine Krankenkasse?

Gesetzliche Krankenkassen

Grundsätzlich ist es so, dass die Kosten für eine ganzheitliche Ernährungsberatung von den Krankenkassen nicht übernommen werden.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass einige Krankenkassen die Kosten übernehmen. Das sind vor allem die kleineren Krankenkassen z.B. die BKK VerbundPlus, die kein eigenes Portfolio von Ernährungsberatern haben!

Ärztliche Bescheinigung

Anders verhält es sich, wenn man von seinem Hausarzt
eine ärztliche Bescheinigung über die medizinische Notwendigkeit einer Ernährungsberatung (Rezept) vorliegen hat.
In diesem Fall bezahlt die Krankenkasse immer einen Festzuschuss pro Stunde. Diese Festzuschüsse können je nach Krankenkasse variieren. Diese liegen z.B. bei der
AOK bei 50 Euro pro Stunde.

Die Abrechnung erfolgt dann über Deine jeweilige Krankenkasse

Krankenzusatzversicherung

Solltest Du eine Krankenzusatzversicherung abgeschlossen haben, die auch die Ernährungsberatung mit beinhaltet, dann kannst Du die Kosten für eine Ernährungsberatung komplett oder zum Teil abrechnen.

Bei weiteren Fragen, sprich mich einfach an!